+421 905 504 220
+421 048 / 619 58 27
+421 048 / 619 53 21

banner

Letzte
Aktualisierung:
20. Juli 2014

Die Umgebung

Die Pension wurde in der Gemeinde Bystrá gebaut, die auf den Fußbergen von Kleinen Tatras, entfernt 3 Km von dem Touristenzentrum Tále, 2 km vom Winterskizentrum in Mýto pod Ďumbierom, 12 km von der Bezirkstadt Brezno liegt. Sie ist mit dem reinen Landschaft von Kleinen Tatras umgekreuzt.

Die Gemeinde Bystrá erstand auf dem Gebiet von Horná Lehota rings den Gruben. Erste Erinnerung aus dem Jahre 1563. Bis 1848 sie war eine Ansiedlung, die der Bergbaukammer gehörte. In dem 18. und 19. Jh. war hier auch das Hammerwerk zur Eisenverarbeitung aus Hronec, Tisovec und Pohronská Polhora. In dem 19. und 20. Jh. die Einwohner arbeiteten meistens in Eisenhütten in Podbrezová. In dem Jahre 1912 wurde hier der Schriftsteller František Švantner geboren. Zur Zeit orientiert sich der Charakter der Gemeinde zur Erholung und ihre Bedeutung erhöhte nach der Öffnung der Bystrianska Höhle.

Die Bystrianska Höhle ist die gröte Tropfsteinhöhle im Südteil der Niederen Tatras in dem Bystriansky Karts. Sie besteht aus zickzachförmigen Fluren in drei Ebenen. Sie hat schöne wachsgelbige Dekorierung im Form der fliesteinmässigen Vorhängen. Gegenwärtig dient die Höhle als Sanatorium für Therapie der Luftwegenkrankheiten. Die Betriebsräume der Höhle hat die Länge von 650m. Die Gemeinde liegt in eigenem Naturschutzgebiet von NAPANT und hier wurden umfassende Unterkunfts- und Verpflegungseinrichtungen, Seilbahnen und Skilifte gebaut.

Niedere Tatra

Das Niedere Tatra-Gebirge liegt zwischen dem oberen Strömungen der Flüsse Váh und Hron. Sie sind ein Bestandteil der Karpaten. Im Norden begrenzt es den Liptauer Talkessel und im Süden die Region des Oberen Hrons. Die Länge des Berges ist ca. 80 km und die durchschnittliche Breite hat 30 km.

Die drei berühmtesten Gipfel der beiden Flügel und der Mitte teilte die Niedere Tatra im westlichen Teil - Prašivá Massiv (1754 m), den mittleren Teil - Ďumbier Tatra mit dem höchsten Gipfel Ďumbier (2043 m) und östlichen Teil – die Kráľovohoľské Tatra mit dominanter Kráľova hoľa (1948 m).

Für den Touristen die am meisten interessant (wahrscheinlich wegen der alpinen glazial Relief) ist ein zentraler Teil der Niederen Tatra. Hier ist der höchste Gipfel der Niederen Tatra – Ďumbier mit einer Höhe von 2043 m. Das berühmteste Tal ist Demänovská.

Zu den beliebtesten gehören: Chopok, Ďumbier und Kráľova hoľa. Aus dem Ďumbier, dem höchsten Gipfel der Gebirgen, gibt es einen schönen Blick auf andere Teile der Niederen Tatra, Liptov, West Tatra, Hohe Tatra, die Horehronie, Slowakisches Erzgebirge und andere Gebirgen der Slowakei. Chopok ist das Zentrum des Schilaufen und der Touristik, vor allem für seine einfache Verfügbarkeit.

Neuheiten

Wi-fi Verbindung zum Internet kostenlos in ganzem Areal!

Besucherzahl

Web

Copyright © 2010 All Rights Reserved :: Created by Jaroslav Krivuš - archmentor(a)gmail.com